Grundlagen

Berufsbegleitend zu seiner Tätigkeit als Produktmanager in der PLM-Branche promovierte Mathias Zagel auf dem Gebiet Variantenmanagement, in welchem er zuvor bereits Software-Lösungen entworfen hatte. Seine 2007 veröffentlichte Dissertation "Übergreifendes Konzept zur Strukturierung variantenreicher Produkte und Vorgehensweise zur iterativen Produktstruktur-Optimierung" (ISBN 978-3-939432-26-5, Voransicht bei Google Books) ist bis heute die auflagenstärkste Dissertation in der Schriftenreihe des VPE Lehrstuhls (ISSN 1863-7051).

Praxisbewährte Methode

Mit 17 Jahren Berufserfahrung und den Erkenntnissen aus seiner Dissertation machte sich Dr.-Ing. Mathias Zagel 2008 als Fachberater selbständig. Die Beratungsprojekte hatten ihren Schwerpunkt zunehmend im Bereich Variantenmanagement und so konnte er seine Erfahrungen und Fachwissen in der Praxis anwenden und stetig ausbauen.

Dissertation Dr.-Ing. Mathias Zagel

Formalisiert und als Wortmarke registriert

Die Vorgehensweise, mit der Dr.-Ing. Mathias Zagel Unternehmen erfolgreich an ein effizientes Variantenmanagement heranführt bzw. deren Arbeitsweisen diesbezüglich optimiert, überführte er 2016 in die als Wortmarke registrierte VarLogic® Methode.